START AKTUELLES INSTITUT PROJEKTE VERANSTALTUNGEN VERÖFFENTLICHUNGEN DOWNLOADS

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen
Veranstaltungsarchiv

Aktuelle Downloads

 Bayerische Mittel-
     standsbefragung 2014

 BF/M-Spiegel 3/2014 
 BF/M-Spiegel 2/2014 
 BF/M-Spiegel 1/2014
 BF/M-Jahresbericht 2013
 
  
 
  

VERANSTALTUNGEN

Als Service für seine Mitglieder richtet das BF/M jedes Jahr meherere Veranstaltungen aus. Zu der alljährlichen Mitglieder- versammlung wird jeweils ein hochkarätiger Fachvortrag präsentiert. Darüber hinaus bieten wir regelmäßig drei unterschiedliche Kategorien von Veranstaltungen an.

 
BFM Bayreuth

VERANSTALTUNGEN

Arbeitskreis am 27. November 2014
Lohnt sich die Investition in betriebseigene Photovoltaikanlagen? 

Hiermit möchten wir Sie zum BF/M-Arbeitskreis mit dem Thema  "Lohnt sich die Investition in betriebseigene Photovoltaikanlagen?" einladen. Experte für dieses Thema wird Prof. Dr. Sebastian Schanz, Lehrstuhlinhaber für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Bayreuth, sein.
Die Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) löste Goldgräberstimmung in der entsprechenden Branche aus. Hohe Modulpreise bei den Solaranlagen und zu optimistisch geschätzte Stromerträge bei den Windkraftanlagen holten die Investoren jedoch anfangs auf den Boden der Tatsachen zurück. Die Investitionen lohnten sich kaum. Inzwischen sind die Modulpreise gesunken. Im Gegenzug wurden die Vergütungen durch das EEG maßgeblich gesenkt.
Im Rahmen des Vortrags wird deshalb der Frage nachgegangen, inwiefern sich unter den neuen Bedingungen die Investition in Photovoltaikanlagen lohnt und zwar insbesondere dann, wenn der Strom selbst verbraucht wird.

Termin:     Donnerstag, 27. November 2014, 17:00 Uhr
Referent:  Prof. Dr. Sebastian Schanz, Universität Bayreuth
Ort:          HWK für Oberfranken, Gebäude H, Raum H.02, Kerschensteinerstr. 8, 95448 Bayreuth
Teilnahmegebühren: keine

Im Anschluss an den Vortrag sollen die Erfahrungen der Teilnehmer eingehend diskutiert werden. Bei Interesse wird eine weitergehende Zusammenarbeit zu diesem Thema angestrebt, dem in Zukunft weitere Arbeitskreise folgen können.

Das Einladungsschreiben mit Anmeldeformular finden Sie hier. Eine Online-Anmeldung ist möglich unter http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen 


Folge-Arbeitskreis am 11. November 2014
Benchmarking im Controlling - Reporting Design 

Im April 2014 veranstaltete das BF/M-Bayreuth ein Impulsgespräch zum Thema „Benchmarking im Controlling – Was können Controller voneinander lernen?“ sowie im Juli den Folge-Arbeitskreis „Themenspots im Fokus“. Nach der erfreulichen Resonanz in den ersten beiden Veranstaltungen möchten wir Sie hiermit zum kommenden Termin einladen.

Reporting Design
Im Fokus der Arbeitskreissitzung steht das Thema Reporting Design, welches von den Teilnehmern bestimmt wurde. Ziel ist es, dass die Unternehmen voneinander lernen, wie Reports anwenderfreundlich gestaltet werden können. Anhand konkreter Beispiele wird diskutiert, was für die Adressaten des Reporting mehr oder weniger leicht zu verstehen ist. Zudem werden die Ergebnisse einer Umfrage vorgestellt, die im Vorfeld der Veranstaltung unter den Teilnehmern durchgeführt wird. Neben dieser inhaltlichen Auseinandersetzung ist vorgesehen, dass sich die Teilnehmer und ihre Arbeitgeber detailliert vorstellen, um den Austausch weiter zu fördern.

Hintergrund des Arbeitskreises
Das Controlling als rationalitätssichernde Querschnittsfunktion hat in den vergangenen Jahren einen rasanten Bedeutungszuwachs erlebt. Dabei ist die Relevanz des Controllings für die erfolgreiche Unternehmenssteuerung unbestritten. Gleichwohl zeigt sich, dass Unternehmen die Instrumente des Controllings sehr unterschiedlich einsetzen und anwenden. Ziel des BF/M-Arbeitskreises ist es, als Plattform für ein systematisches Benchmarking im Controlling zu fungieren, so dass die Unternehmen neue Ideen für Methoden, Verfahren und Prozesse im Controlling entwickeln können.

Referent:  Prof. Dr. Thorsten Knauer, Universität Bayreuth, Lehrstuhl für Controlling an der Universität Bayreuth
Termin:     Dienstag, 11. November 2014, 16:00 Uhr
Ort:          Stäubli Holding Germany GmbH, Theodor-Schmidt-Str. 19 - 25, 95448 Bayreuth 
Teilnahmegebühren: keine 

Das Einladungsschreiben finden Sie hier. Bei Interesse bitten wir um Anmeldung per E-Mail an info@bfm-bayreuth.de. Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu können.


Bayreuther Unternehmerdialoge  
Dritte Veranstaltung am 4. November 2014

Das BF/M-Bayreuth und das Team der FoFamU laden Sie herzlich zum dritten Vortrag der Bayreuther Unternehmerdialoge ein.

Der kommende Unternehmer-Dialog findet am Dienstag, den 4. November 2014 um 19:30 Uhr statt. Wir sind zu Gast bei der IREKS GmbH, Lichtenfelser Str. 20 in 95326 Kulmbach.  Es geht um das Thema "Einhaltung technischer Normen - eine trügerische Sicherheit?" 

Nach einer Präsentation der IREKS GmbH wird Prof. Dr. Michael Grünberger, Universität Bayreuth - Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschafts- und Technikrecht, mit einem Impulsreferat in das Thema einführen. Im Anschluss daran besteht Gelegenheit zum Nachfragen und zur Diskussion.

Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Zur besseren Organisation wird um eine Anmeldung per E-Mail an Anmeldung@FoFamU.de gebeten. Wir und die FoFamU würden uns sehr freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.


RÜCKBLENDE: Nordbayerischer Energietag vom 9. Oktober 2014
EEG-Umlage-Befreiung oder dezentrale
Energieversorgung

Auch die 7. Auflage des Nordbayerischen Energietages adressierte aktuelle und zentrale Themenstellungen und Herausforderungen von Unternehmerinnen und Unternehmern in Nordbayern. Mehr als 90 Teilnehmer fanden auf Einladung des Kunststoff-Netzwerks Franken, des BF/M-Bayreuth, der AGO AG und der gastgebenden HERMOS AG den Weg nach Mistelgau.

spacer gesamte Rückblende lesen

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier


Informationsveranstaltung am 21.10.2014
Geschäftsprozess-Sicherheit am Beispiel der elektronischen Rechnung

Das BF/M-Bayreuth lädt ganz herzlich zur Informationsveranstaltung "Geschäftsprozess-Sicherheit am Beispiel der elektronischen Rechnung" mit anschließender Live-Demonstration ein.

Termin:  21. Oktober 2014, 13:00 bis 16:00 Uhr
              anschließend Get-Together mit Imbiss
Ort:        Industrie- und Handelskammer zu Coburg, Schloßplatz 5, 96450 Coburg

Der elektronische Austausch von Daten und Informationen zwischen Unternehmen und Behörden hat in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen und wird weiter zunehmen - vor allem im Bereich der Datensicherheit. Der elektronische Rechnungsaustausch ist dabei nur ein Stichwort zu diesem Thema. Um den sich ändernden rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden und mit der rasch voranschreitenden technischen Entwicklung in diesem Bereich Schritt halten zu können, sind zunehmend auch kleine und mittlere Unternehmen gefordert, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren und sicher zu gestalten.
Vor diesem Hintergrund können sich Unternehmen am 21. Oktober einen Überblick über die elektronische Geschäftsabwicklung verschaffen.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen und an alle, die sich für das Thema "elektronische Rechnung" interessieren.
 
Die Anmeldung zu dieser kostenfreien Veranstaltung erfolgt über die IHK zu Coburg. Zur besseren Planung möchten wir Sie bitten, sich bis zum 15.10.2014 unter markus.vollmuth@coburg.ihk.de  anzumelden. Nähere Einzelheiten zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem  Veranstaltungsflyer. Über zahlreiche Anmeldungen würden wir uns sehr freuen.


Die Veranstaltung muss leider abgesagt werden!
1. PERSONET-Impulstag am 10. Oktober 2014
Mitarbeiterführung tierisch einfach? - Pferdeflüstern für Führungskräfte -

Hiermit möchte das BF/M-Bayreuth auf  den 1. PERSONET-Impulstag mit dem Thema Mitarbeiterführung tierisch einfach? - Pferdeflüstern für Führungskräfte -
am 10. Oktober 2014 aufmerksam machen.

Für den 1. PERSONET-Impulstag „Mitarbeiterführung tierisch einfach?“ konnte in Zusammen-arbeit mit dem Seminarhof Schloßhof Hain in Küps/Hain der Bestsellerautor und erfolgreiche Unternehmer Bernd Osterhammel („Pferdeflüstern für Manager“) gewonnen werden. Bernd Osterhammel versteht es, mit Hilfe eines Rückgriffes auf seine Arbeit mit und für Pferde die Wirkung eines jeden Menschen auf seine Umgebung und die Mitmenschen zielgerichtet und eindrucksvoll einzuordnen. Die Pferde fungieren dabei als unbestechlicher Spiegel der eigenen Wirkung. Aus den gewonnen Erkenntnissen leitet Bernd Osterhammel auf bewährte Art und Weise in inspirierender Zusammenarbeit mit den Seminarteilnehmern Wege und Möglichkeiten für eine gewinnbringende Führungsarbeit in der unternehmerischen Praxis ab.

Thema:   Mitarbeiterführung tierisch einfach? – Pferdeflüstern für Führungskräfte –
Datum:   Freitag, 10. Oktober 2014
Zeit:       8:30 Uhr (Eintreffen der Gäste) bis ca. 17:30 Uhr
Ort:        Schloßhof Hain, Zum Schloss 3, 96328 Küps/Hain

Das PERSONET bietet für diese Veranstaltung ein spezielles Firmenpaket zum Vorzugspreis von 500 € (zzgl. MwSt.) an. Es beinhaltet die Teilnahme von zwei Vertretungen aus einer Unternehmung, so dass bestenfalls Personalverantwortliche und Führungskräfte aus Fachabteilungen und ggf. leitenden Positionen gemeinsam am Impulstag teilnehmen.

Für Rückfragen steht Ihnen Manuel Wolz (Telefon 0921 530397-15; manuel.wolz@personet.de) als Geschäftsführer des Personet e. V. am BF/M-Bayreuth sehr gerne zur Verfügung. Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen.

spacer Programm mit Anmeldung     spacer  Einladung


Nordbayerischer Energietag am 9. Oktober 2014
EEG-Umlage-Befreiung oder dezentrale
Energieversorgung

Das BF/M-Bayreuth, das Kunststoff-Netzwerk Franken, die AGO AG sowie die HERMOS AG 
laden Sie ganz herzlich zum Nordbayerischen Energietag am 9. Oktober 2014 ein.
Die Gemeinschaftsveranstaltung wird finanziell unterstützt von den Arbeitgeberverbänden
bayme vbm und findet bei der HERMOS AG in Mistelgau statt.

Der diesjährige Energietag steht unter dem Thema "EEG-Umlage-Befreiung oder dezentrale Energieversorgung". In den Vorträgen werden folgende Punkte vertieft:
=> Änderungen durch die EEG-Novelle 2014
=> Erfahrungen mit ISO 50001
=> Wirtschaftliche Energieerzeugung in Molkereien
=> Eigenstromerzeugung mit KWK-Anlagen
=> Vernetzung Kommune und Industrie

Termin: Donnerstag, 9. Oktober 2014, 13:00 Uhr
            Einlass um 12:00 Uhr mit Möglichkeit zum Besuch der Hausmesse

Ort:
      HERMOS AG, Mistelgau (Eine Anfahrtsskizze finden Sie auf dem Tagungsflyer)

Teilnahmegebühr:
150,00 Euro (125,00 Euro für Mitglieder von BF/M, KNF, bayme vbm)
Jeder weitere Teilnehmer aus einem Unternehmen erhält 20,00 Euro Ermäßigung.

Im Anschluss an die Vorträge besteht die Gelegenheit, in informeller Atmosphäre mit den Referenten zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

Inklusivleistungen

  • Tagungsunterlagen werden bereitgestellt
  • Tagungsgetränke und Abschluss-Buffet

Nähere Einzelheiten zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf dem Veranstaltungsflyer. Anmeldeschluss ist der 30.09.2014.
Eine Online-Anmeldung ist möglich unter: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/ 

Fragen beantworten wir gerne unter 0921 530397-0. Wir würden uns freuen, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu können.


Bayreuther Unternehmerdialoge  
Zweite Veranstaltung wurde auf den 17. September 2014 verlegt!

Das BF/M-Bayreuth und das Team der FoFamU laden Sie herzlich zum zweiten Vortrag der Bayreuther Unternehmerdialoge ein.

Jeweils an einem Dienstag in den Monaten Mai, Juli und November möchten wir Ihnen die Möglichkeit zum geselligen Austausch in einem angenehmen Rahmen bieten. Außerdem erwartet Sie an jedem dieser Abende ein Impulsvortrag eines Mitglieds der Forschungsstelle für Familienunternehmen zu einem aktuellen Thema, welches gerade für Familienunternehmen von Bedeutung ist.
Die nächste Veranstaltung findet am 17. September 2014 um 19:30 Uhr statt. Wir sind zu Gast bei der Stäubli GmbH in Bayreuth.

Prof. Dr. Stefan Seifert, Universität Bayreuth - Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement, wird einen Impulsvortrag zum Thema „Internet 4.0: Das Internet der Dinge“ halten.

Im Anschluss daran ist ein geselliger Austausch von Unternehmern, Beratern und den Experten von FoFamU und BF/M geplant.
Für die Planung der Veranstaltung bitten wir Sie, uns per E-Mail an Anmeldung@FoFamU.de oder per Fax an +49 (0) 921 55-846021 Ihre Teilnahme zu bestätigen.

Wir und die FoFamU würden uns sehr freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.


RÜCKBLENDE: Folge-Arbeitskreis mit Prof. Dr. Thorsten Knauer, Lehrstuhl für Controlling
Benchmarking im Controlling - Themenspots im Fokus

Bayreuth, 29. Juli 2014

Knapp drei Monate nach der Auftaktveranstaltung zum Thema “Benchmarking im Controlling - Was können Controller voneinander lernen?" fand am 29. Juli 2014 der Folge-Arbeitskreis "Benchmarking im Controlling - Themenspots im Fokus" in den Räumlichkeiten der Neue Materialien Bayreuth GmbH statt. Über 20 Teilnehmer aus regional ansässigen mittelständischen Unternehmen der verschiedensten Branchen kamen zusammen, um miteinander über Reporting, Kostenmanagement und Einkaufscontrolling zu diskutieren.

spacer  gesamte Rückblende lesen


Folge-Arbeitskreis am 29. Juli 2014
Benchmarking im Controlling - Themenspots im Fokus 

Vor wenigen Wochen veranstaltete das BF/M-Bayreuth einen Arbeitskreis zum Thema „Benchmarking im Controlling – Was können Controller voneinander lernen?“ Wir freuen uns nun, Sie zu der verabredeten Folgeveranstaltung "Benchmarking im Controlling - Themenspots im Fokus" einladen zu können.

Grundkonzeption
Das Controlling als rationalitätssichernde Querschnittsfunktion hat in den vergangenen Jahren einen rasanten Bedeutungszuwachs erlebt. Dabei ist die Relevanz des Controllings für die erfolgreiche Unternehmenssteuerung unbestritten. Gleichwohl zeigt sich, dass Unternehmen die Instrumente des Controllings sehr unterschiedlich einsetzen und anwenden. Ziel des BF/M-Arbeitskreises ist es, als Plattform für ein systematisches Benchmarking im Controlling zu fungieren, so dass die Unternehmen neue Ideen für Methoden, Verfahren und Prozesse im Controlling entwickeln können.

Fokus
Inhaltlich wird der Fokus der Folgeveranstaltung auf von den Teilnehmern gewünschten Themenspots liegen. Daher werden vor allem die Bereiche Einkaufscontrolling, Kostenmanagement und Reporting im Fokus stehen. Aufbauend auf Impulsvorträgen durch den Referenten ist ein intensiver Austausch der Erfahrungen der Teilnehmer vorgesehen. Auf Basis dieses Treffens sollen bei entsprechendem Interesse in Zukunft Arbeitskreise zu den zentralen Themen und Problemen des Controllings in regelmäßigen Abständen stattfinden.
sein.

Referent:  Prof. Dr. Thorsten Knauer, Universität Bayreuth, Lehrstuhl für Controlling an der Universität Bayreuth
Termin:     Dienstag, 29. Juli 2014, 16:00 Uhr
Ort:          Neue Materialien Bayreuth GmbH (Eingang B), Gottlieb-Keim-Str. 60, 95448 Bayreuth 
Teilnahmegebühren: keine 

Das Einladungsschreiben mit Faxanmeldung finden Sie hier.
Eine Online-Anmeldung ist möglich unter: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/ 


5-Euro-Business-Wettbewerb 2014
Einladung zur Abschlussveranstaltung am 14. Juli 2014

Eine Geschäftsidee entwickeln und mit nur fünf Euro innerhalb von sechs Wochen in die Tat umsetzen – diese Aufgabe müssen Studierende beim „5-Euro-Business“-Wettbewerb bewältigen.

Erleben Sie, wie viel Einfallsreichtum künftige Jungunternehmer in Bayern haben: Studentische Gründerteams der Universität Bayreuth entwickelten pfiffige Ideen und konkurrieren im Rahmen des „5-Euro-Business“-Wettbewerbs um die besten drei Plätze. Fünf Euro Startkapital, Mentoren aus der Wirtschaft, interdisziplinär zusammengesetzte Studierenden-Teams, verschiedene Geschäftsideen – das sind die Charakteristika des Projekts zum Thema Unternehmensgründung.

Nach der nun abgeschlossenen Praxisphase bildet die Abschlussveranstaltung den feierlichen Rahmen für das Finale des Wettbewerbs. Eine fachkundige Jury ermittelt und prämiert die drei besten Geschäftsideen. Genießen Sie in entspannter Atmosphäre die Ergebnisse des „5-Euro-Business“-Wettbewerbs und lassen Sie sich von ansprechenden Präsentationen und attraktiven Unternehmensständen der Studierenden begeistern.

Herzlich laden wir Sie zu der Veranstaltung, gerne auch mit Begleitung, ein:

Termin: Montag, 14. Juli 2014, ab 18:00 Uhr 
Ort:  Tagungsraum Studentenwerk Oberfranken, Universität Bayreuth

Das Antwortformular finden Sie hier. Über zahlreiche Anmeldungen würden wir uns sehr freuen.

  Programm


Die Veranstaltung muss leider abgesagt werden!
Bayreuther Unternehmerdialoge  
Veranstaltung am 8. Juli 2014

Das BF/M-Bayreuth und das Team der FoFamU laden Sie herzlich zum zweiten Vortrag der Bayreuther Unternehmerdialoge ein.

Jeweils an einem Dienstag in den Monaten Mai, Juli und November möchten wir Ihnen die Möglichkeit zum geselligen Austausch in einem angenehmen Rahmen bieten. Außerdem erwartet Sie an jedem dieser Abende ein Impulsvortrag eines Mitglieds der Forschungsstelle für Familienunternehmen zu einem aktuellen Thema, welches gerade für Familienunternehmen von Bedeutung ist.
Die nächste Veranstaltung findet am 8. Juli 2014 um 19:30 Uhr statt. Wir sind zu Gast bei der Stäubli GmbH in Bayreuth.

Prof. Dr. Stefan Seifert, Universität Bayreuth - Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement, wird einen Impulsvortrag zum Thema „Internet 4.0: Das Internet der Dinge“ halten.

Im Anschluss daran ist ein geselliger Austausch von Unternehmern, Beratern und den Experten von FoFamU und BF/M geplant.
Für die Planung der Veranstaltung bitten wir Sie, uns per E-Mail an Anmeldung@FoFamU.de oder per Fax an +49 (0) 921 55-846021 Ihre Teilnahme zu bestätigen.

Wir und die FoFamU würden uns sehr freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Den Info-Flyer mit Terminübersicht finden Sie hier


BF/M-Jahresmitgliederversammlung 2014
Einladung zu Versammlung und Festvortrag

Wie in jedem Jahr ist die Mitgliederversammlung des BF/M-Bayreuth mit einem Festvortrag verbunden. In diesem Jahr konnte Herr Uwe Herold, Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH, als Festredner gewonnen werden.

Uwe Herold, geboren am 21. August 1973, ist seit 2005 Geschäftsführer Finanzen & Administration der Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH. Er verantwortet dort die Bereiche Finanzbuchhaltung, Controlling, Personal, EDV und das Kundenauftragsmanagement. WALDRICH COBURG ist als mittelständisches Unternehmen im nördlichen Oberfranken Weltmarktführer bei der Konzeption und Herstellung großer, hochpräziser Portalfräsmaschinen mit einem Jahresumsatz von über 120 Mio. Euro und rund 800 Mitarbeitern. Im Oktober 2005 hat die Beijing No.1 Machine Tool Co., Ltd. –  Chinas viertgrößter Werkzeugmaschinen-hersteller – 100% der Gesellschaftsanteile am Unternehmen erworben. Seit 2013 ist Herold als Geschäftsführer der europäischen Holding der Unternehmensgruppe auch für die weiteren Tochterunternehmen – zwei weitere Maschinenbauer in Norditalien, die in 2011 und 2012 in die Gruppe integriert wurden – mitverantwortlich.

Herr Herold spricht zum Thema 北京 goes Coburg"

Termin: Mittwoch, 2. Juli 2014
Ort: Universität Bayreuth, Gebäude Angewandte Informatik, Hörsaal 33
Beginn Mitgliederversammlung: 16:00 Uhr
Beginn des Festvortrages: 17:00 Uhr

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie herzlich zu einem Stehempfang ein. Bei einem kleinen Imbiss und Getränken wird die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen bestehen. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Formular Faxantwort Mitglieder bzw. Faxantwort Gäste. Eine Online-Anmeldung ist möglich unter: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/

Der Festvortrag ist wie immer öffentlich und Studenten sind herzlich willkommen!
Wir würden uns freuen, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.


Fokusgruppen am  23.06.2014 und 24.06.14 (Veranstaltung am 25.06. fällt leider aus!)
Integration internationaler Fachkräfte am Arbeitsplatz

Wir möchten Sie hiermit zu unseren Fokusgruppen "Integration internationaler Fachkräfte am Arbeitsplatz" einladen. Die Veranstaltungen werden vom BF/M organisiert und finden in der HWK für Oberfranken (23.06.), an der Universität Bayreuth (24.06.) statt. (Veranstaltung in Nürnberg am 25.06. muss leider ausfallen!)

Derzeit arbeitet das BF/M-Bayreuth unter der Leitung von Prof. Dr. Torsten M. Kühlmann (Lehrstuhl für Personalwesen und Führungslehre) an dem Projekt „EUDiM - Managing cultural diversity in small and medium-sized organizations“, welches sich mit der Integration internationaler Fachkräfte beschäftigt. Ziel des Projekts ist es, die Situation eingewanderter Arbeitnehmer zu verbessern und den Umgang mit einer kulturell gemischten Belegschaft auch in kleinen und mittleren Unternehmen zu professionalisieren. In Fokusgruppen wollen wir zunächst einen tieferen Einblick in die Situation eingewanderter Arbeitnehmer erhalten und wichtige Themen identifizieren.

Wir sind daher auf der Suche nach zugewanderten Arbeitnehmern aus Nicht-EU-Ländern (oder Bulgarien, Rumänien, Kroatien), die über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen oder ein Studium absolviert haben.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie die Einladungen in deutscher oder englischer Sprache (Einladung 23.06) oder (Invitation 24.06.) bzw. (Einladung 25.06.) / (Invitation 25.06.) zu unseren Fokusgruppen an die entsprechenden Mitarbeiter in Ihrem Hause weiterleiten würden. Ihre Hilfe kann zur erfolgreichen Umsetzung des Projektes beitragen und – viel wichtiger – die Situation eingewanderter Arbeitnehmer verbessern, um ihnen eine professionelle Integration am Arbeitsplatz und die bestmögliche Einbringung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten zu ermöglichen.

Für die Teilnahme an den Fokusgruppen stehen folgende Termine zur Auswahl:

Montag, 23.06.2014, 18:00 - 20:00 Uhr, HWK für Oberfranken in Bayreuth
Dienstag, 24.06.2014, 18:00 - 20:00 Uhr, Universität Bayreuth, Gebäude RW, S 46
Mittwoch, 25.06.2014, 18:00 - 20:00 Uhr, Südpunkt (Raum 209), Pillenreuther Str. 147, 90459 Nürnberg (fällt aus!) 

Über Ihr Kommen würden wir uns außerordentlich freuen. Unterstützen Sie unser Projekt und lernen Sie bei einem kleinen Imbiß neue, interessante Menschen kennen!

Ihre Anmeldung senden Sie bitte per E-Mail an info@bfm-bayreuth.de oder online über folgenden Link
www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen


Öffentlicher Gastvortrag am 2. Juni 2014
Kreditrisikomanagement von Finanzinstituten

Hiermit möchte das BF/M-Bayreuth seine Mitglieder und Gäste auf eine Veranstaltung zum Thema "Kreditrisikomanagement von Finanzinstituten" aufmerksam machen. Im Rahmen des Finanzen- und Banken-Kolloquiums veranstaltet der Lehrstuhl BWL I in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle für Bankrecht und Bankpolitik sowie FACT ALUMNI Universität Bayreuth e. V. am 2. Juni einen öffentlichen Gastvortrag. Referentin ist Kordula Oppermann, Partner, Audit Financial Services KPMG AG, München.

Termin: Montag, 2. Juni 2014, 14:00 - 16:00 Uhr
Referentin: Kordula Oppermann, Partner, Audit Financial Services KPMG AG, München
Ort: Universität Bayreuth, Gebäude NW II, Hörsaal 17

spacer  Veranstaltungsflyer


Die Veranstaltung muss leider abgesagt werden!
Folgeveranstaltung am 23. Mai 2014
Den richtigen Anstoß geben: Der alternde Konsument als Zielgruppe

Vor einigen Wochen veranstaltete das BF/M-Bayreuth ein Impulsgespräch zum Thema „Den richtigen Anstoß geben: Der alternde Konsument als Zielgruppe“. Diese Veranstaltung war insbesondere auf Handwerksbetriebe ausgerichtet.
Wir freuen uns, Sie nun zu einer weiteren Veranstaltung zu diesem interessanten Thema einladen zu können, welches nun speziell für Unternehmen aus Industrie und Handel konzipiert ist.

Termin:     Freitag, 23. Mai 2014, 09:00 Uhr
Ort:          IHK für Oberfranken, Bahnhofstr. 25, 95444 Bayreuth (Kammersaal)
Teilnahmegebühren:  keine

Experten für dieses Thema werden sein:

  • Dr. Birgit Leick, Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie an der Uni Bayreuth
    „Wie passen sich Unternehmen an den demografischen Wandel an? Beispiele für vertriebs- und absatzseitige Unternehmensstrategien aus aktuellen Forschungsprojekten“
  • Wolfram Brehm, Stv. Hauptgeschäftsführer der IHK für Oberfranken Bayreuth
    „Zukunftsmarkt 50plus – den demografischen Wandel als Chance begreifen“
  • Praxisvortrag der LIDL GmbH & Co. KG, Eggolsheim

Im Anschluss an die Vorträge sollen die Erfahrungen der Teilnehmer eingehend diskutiert werden. Auf  Basis dieses ersten Treffens sollen bei Bedarf weitere Arbeitskreise zu diesem Thema in regelmäßigen Abständen stattfinden.
Das Einladungsschreiben mit Anmeldeformular finden Sie hier .
Eine Online-Anmeldung ist unter nachfolgendem Link möglich: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/" ein.


6. Bayreuther Ökonomiekongress am 15./16. Mai 2014
Unternehmen Zukunft - Innovationen schaffen, Werte bewahren

Der Bayreuther Ökonomiekongress setzt in diesem Jahr seine einzigartige Erfolgsgeschichte fort. Schon im sechsten Jahr seiner Existenz hat sich der Ökonomiekongress zu einer der größten Wirtschaftskonferenzen universitären Ursprungs in Europa entwickelt.
Das BF/M ist auch in diesem Jahr Förderer des Ökonomiekongresses. Zusammen mit dem Organisationsteam laden wir Sie sehr herzlich zum 6. Bayreuther Ökonomiekongress, welcher am 15. und 16. Mai 2014 auf dem Campus der Universität Bayreuth stattfinden wird, ein. Der Leitgedanke des Kongresses lautet:

„Unternehmen Zukunft – Innovationen schaffen, Werte bewahren“

Ziel des Ökonomiekongresses ist es, den rund 1400 Teilnehmern einen spannenden und praxisnahen Einblick in aktuelle ökonomische Frage- und Problemstellungen zu ermöglichen. Wie in den fünf vergangenen Jahren ist es auch dieses Mal gelungen, hierfür sehr namhafte Referenten zu engagieren. Zu den Referenten gehören unter anderem die Sprecher der Keynotes:

  • Prof. Dr. –Ing. Hans-Jörg Bullinger, Senator und ehemaliger Präsident der Fraunhofer Gesellschaft
  • Franz Fehrenbach, Aufsichtsratsvorsitzender, Robert Bosch GmbH
  • Prof. Sigmund Gottlieb, Chefredakteur, Bayerischer Rundfunk
  • Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber, Bischof i.R., Mitglied des Ethikrates & Ehemaliger Ratsvorsitzender
    der Evangelischen Kirche Deutschlands
  • Carsten Kratz, Senior Partner & Managing Director, Boston Consulting Group
  • Claus-Dietrich Lahrs, Vorstandsvorsitzender, Hugo Boss AG
  • Christian Lindner, Vorsitzender der FDP und der Landtagsfraktion der FDP in NRW
  • Prof. Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands, Audi AG
  • Dr. Sahra Wagenknecht, Mitglied des Deutschen Bundestags, Die Linke

In diesem Jahr legen die Organisatoren mit einem Themennachmittag ein besonderes Augenmerk auf die Chancen und Herausforderungen von Familienunternehmen. Weitere Informationen zum Programm und den Referenten finden Sie
auf den Internetseiten des Kongresses: www.oekonomiekongress.de . Dort können sich Mitglieder des BF/M-Bayreuth mit Vorzugskonditionen anmelden.
Wir würden uns sehr freuen, Sie im Mai auf dem Ökonomiekongress begrüßen zu dürfen.


Bayreuther Unternehmerdialoge  
Auftaktveranstaltung am 6. Mai 2014

Das BF/M-Bayreuth und das Team der FoFamU laden Sie herzlich zu den diesjährigen Bayreuther Unternehmerdialogen ein.

Jeweils an einem Dienstag in den Monaten Mai, Juli und November möchten wir Ihnen die Möglichkeit zum geselligen Austausch in einem angenehmen Rahmen bieten. Außerdem erwartet Sie an jedem dieser Abende ein Impulsvortrag eines Mitglieds der Forschungsstelle für Familienunternehmen zu einem aktuellen Thema, welches gerade für Familienunternehmen von Bedeutung ist.
Die diesjährigen Auftaktveranstaltung findet am 6. Mai 2014 um 16:30 Uhr statt. Wir sind zu Gast bei der Firma medi GmbH & Co. KG in Bayreuth.

Prof. Dr. Jochen Sigloch, Emeritus des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, wird einen Impulsvortrag zum Thema „Erbschaftsteuer quo vadis?“ halten.
Im Anschluss daran ist ein geselliger Austausch von Unternehmern, Beratern und den Experten von FoFamU und BF/M geplant.
Für die Planung der Veranstaltung bitten wir Sie, uns per E-Mail an Anmeldung@FoFamU.de oder per Fax an +49 (0) 921 55-846021 Ihre Teilnahme zu bestätigen.

Wir und die FoFamU würden uns sehr freuen, Sie zu dieser Auftaktveranstaltung begrüßen zu dürfen. Das Einladungsschreiben mit Terminübersicht finden Sie hier.


Arbeitskreis am 24. April 2014
Benchmarking im Controlling - Was können Controller voneinander lernen?

Das BF/M-Bayreuth lädt hiermit seine Mitglieder und Gäste zum Arbeitskreis „Benchmarking im Controlling – Was können Controller voneinander lernen?“ ein. Experte für dieses Thema wird Prof. Dr. Thorsten Knauer sein.

Referent:  Prof. Dr. Thorsten Knauer, Universität Bayreuth, Lehrstuhl für Controlling
Termin:     Donnerstag, 24. April 2014, 16:00 Uhr
Ort:          HWK für Oberfranken, Äußere Badstr. 24, 95448 Bayreuth
Teilnahmegebühren: keine 

Inhalt
Das Controlling als rationalitätssichernde Querschnittsfunktion hat in den vergangenen Jahren einen rasanten Bedeutungszuwachs erlebt. Dabei ist die Relevanz des Controllings für die erfolgreiche Unternehmenssteuerung unbestritten. Gleichwohl zeigt sich, dass die Unternehmen die Instrumente des Controllings sehr unterschiedlich einsetzen und anwenden. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel des BF/M-Arbeitskreises, Möglichkeiten und Chancen eines systematischen Benchmarkings im Controlling darzulegen. Anhand eines konkreten Praxisbeispiels aus dem Kontext der operativen Planung wird gezeigt, wie aktuelle Fragen und Probleme der Controllingpraxis aufgegriffen und unter Nutzung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und Lösungen umgesetzt werden. Dabei wird deutlich, wie durch einen systematischen Erfahrungsaustausch neue Ideen für Methoden, Verfahren und Prozesse im Controlling entwickelt werden können.
Im Anschluss an den Vortrag sollen die Erfahrungen der Teilnehmer eingehend diskutiert werden. Bei Interesse wird eine weitergehende Zusammenarbeit zu diesem Thema angestrebt, dem in Zukunft weitere Arbeitskreise folgen können.

Das Einladungsschreiben mit Faxanmeldung finden Sie hier.
Eine Online-Anmeldung ist möglich unter: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/ 


5-Euro-Business 2014

Eine Geschäftsidee entwickeln und mit nur fünf Euro innerhalb von sechs Wochen in die Tat umsetzen – diese Aufgabe müssen Studierende beim „5-Euro-Business“-Wettbewerb bewältigen.
Die Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, 23. April 2014 im Gebäude AI im H33 statt!

Weitere Informationen

Verantwortliche Mitarbeiterin: Ramona Heinz, M. Sc.


Workshop am 10. April 2014
Personalentwicklung in KMU

Das BF/M-Bayreuth lädt hiermit seine Mitglieder und Gäste zu einem Workshop mit dem Thema "Personalentwicklung in KMU" ein.
Im Rahmen des Projektes Kooperative Sicherung des Personalbedarfs in Oberfranken (KoSiPer) wurde vom BF/M-Bayreuth bereits im letzten Jahr der aktuelle Stand der Personalentwicklung in oberfränkischen Unternehmen erfasst.
Gemäß den Ergebnissen dieser Befragung wird der Personalentwicklung auch in KMU durchaus eine hohe Bedeutung beigemessen. Die strategische und systematische Gestaltung sowie Durchführung von Maßnahmen bereiten jedoch häufig noch Probleme, wobei unzureichende Ressourcen in Bezug auf Zeit, Personal und vor allem finanzielle Mittel weitere Engpässe darstellen. Um kleine und mittelständische Unternehmen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zu unterstützen, fand bereits eine Informationsveranstaltung zu Fördermöglichkeiten im Bereich der Personalentwicklung statt.
Nun sollen in einem Workshop zum Thema „Personalentwicklung in KMU“ weitere Problemstellungen behandelt werden. Zentrales Interesse liegt dabei auf den konkreten Schwierigkeiten und Fragestellungen in Ihrem Unternehmen. Diese sollen im Rahmen des Workshops gezielt angesprochen und durch gemeinsame Bearbeitung und gegenseitige Beratung der Teilnehmer gelöst werden. Ziel ist es, durch gemeinschaftliche Diskussion und den betriebsübergreifenden Erfahrungsaustausch Lösungs- und Best-Practice-Ansätze zu entwickeln, die sich vor allem für die Anwendung in KMU eignen.

Termin:   10. April 2014, 09:00 bis ca. 15:30 Uhr
Ort:        IHK für Oberfranken Bayreuth, Bahnhofstr. 25, 95444 Bayreuth

Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 15 Euro. Für BF/M-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei. Für Verpflegung ist gesorgt.
Das Einladungsschreiben sowie Inhalte zum Workshop finden Sie hier.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bitte bis spätestens 4. April an: info@bfm-bayreuth.de
Eine Online-Anmeldung ist möglich unter: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/ 


5. Forum für Verbraucherrechtswissenschaft/
11. Bayreuther Forum für Wirtschafts- und Medienrecht am 3./4. April 2014
Der Schutz des Verbrauchers bei der Vermögensanlage

Der Schutz des Verbrauchers bei der Vermögensanlage ist nicht erst seit der Finanzkrise dieses Jahrhunderts ein Thema. Die am 3. und 4. April 2014 stattfindende Tagung ist dabei zugleich das 5. Forum für Verbraucherrechtswissenschaft und das  11. Bayreuther Forum für Wirtschafts- und Medienrecht und zeigt damit, aus welchen unterschiedlichen Perspektiven das Thema betrachtet werden kann. Erster Gegenstand ist dabei die Perspektive des Gesetzgebers, wobei sowohl Landespolitik als auch - im Blick auf das vorgeschlagene Legislativpaket der Kommission - bundespolitische Perspektiven zur Geltung kommen.
Anlegerschutz wird und wurde häufig weitgehend als Informationsproblem betrachtet. Anlageberatung und die Informationen für den (Privat-)Anleger sind daher besonders in den Blick zu nehmen; dabei wird sich insbesondere die Frage stellen, ob die gewählten Instrumente den Ergebnissen der Verbraucherverhaltensforschung überhaupt entsprechen oder ob insoweit Handlungsbedarf besteht. Als ein eigenes Problemfeld haben sich in der jüngeren Vergangenheit vor allem Vertriebspersonen herausgeschält, die sowohl hinsichtlich einer Überwachung durch die BaFin als auch hinsichtlich einer Überwachung durch die Industrie- und Handelskammer Gegenstand der Betrachtung sein werden. Zu den grundsätzlichen strukturellen Risiken bei Anlageentscheidungen gehören Interessenkonflikte der Vertriebspersonen, die häufig den einzigen direkten Kontakt für den Verbraucher darstellen. Hier wird nach Möglichkeiten der Auflösung solcher Interessenkonflikte zu fragen sein. Ein anderes Instrument könnte eine stärkere Standardisierung von Anlageprodukten und Beratungsvorgängen sein, wie sie teilweise auch bereits stattfinden. Damit soll ein Schlaglicht auf mögliche weitere Regelungsaktivitäten geworfen werden.
Einen völlig neuen Zugang wählt die mit der Tagung verbundene Podiumsdiskussion zum Thema "Finanzprodukte 2.0 - Vermögensanlage in der digitalen Welt". Hier geht es darum, wie der E- und M-Commerce in den Bereich des Anlegerschutzes hineinspielt. Die Finanzmärkte haben hier den Begriff "Neue Geschäftsmodelle" zu entwickeln, die es sich anzuschauen gilt.

Das Programm zur Tagung im pdf-Format finden Sie hier.
Eine Online-Anmeldung ist möglich unter: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/ 


Anmeldeportal geschlossen - keine Teilnahme mehr möglich!
Business Lunch am 14. März 2014
Die alternative Finanzierung des Mittelstandes über den Kapitalmarkt

Das BF/M-Bayreuth lädt seine Mitglieder und Gäste zu einem Business Lunch mit dem Thema "Die alternative Finanzierung des Mittelstandes über den Kapitalmarkt" ein.

Termin:  Freitag, 14. März 2014, 11:00 Uhr
Ort:        IHK für Oberfranken Bayreuth (Kammersaal), Bahnhofstr. 25, 95444 Bayreuth

Bankenregulierung, Basel III und eine fortschreitende Zurückhaltung bei der Kreditvergabe der Banken sind heute Themen, die vor allem expansions- und investitionsfreudige Unternehmen vor immer stärker wachsende Herausforderungen stellen.
Die Bankenkrise und deren Auswirkungen haben gezeigt, dass Unabhängigkeit und Flexibilität in der Finanzierung die entscheidenden Determinanten für den unternehmerischen Handlungsspielraum darstellen.
Aus diesem Grund möchten wir Ihnen einen interessanten Blick über die klassische Bankfinanzierung hinaus geben, indem wir Möglichkeiten der alternativen Finanzierung über den Kapitalmarkt aufzeigen.
Neben interessanten Gästen und zielgerichteten Vorträgen erwartet Sie eine Veranstaltung mit spannenden Inhalten. Da wir jedoch nur ein begrenztes Platzkontingent zur Verfügung haben, erbitten wir Ihre Anmeldung bis spätestens 07.03.2014.

Das Einladungsschreiben, die Tagesordnung inklusive Titel der Referate sowie die Faxanmeldung finden Sie hier
Eine Online-Anmeldung ist möglich unter: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/ 


Impulsgespräch am 12. März 2014
Den richtigen Anstoß geben: Der alternde Konsument als Zielgruppe

Das BF/M-Bayreuth lädt seine Mitglieder und Gäste zu einem Impulsgespräch mit dem Thema "Den richtigen Anstoß geben: Der alternde Konsument als Zielgruppe" ein.

Termin:  Mittwoch, 12. März 2014, 16:00 Uhr
Ort:        HWK für Oberfranken (Großer Sitzungssaal), Äußere Badstr. 24, 95448 Bayreuth

Hintergrund
Wenn vom demographischen Wandel gesprochen wird, geht es meist um die Themen Fachkräfte, Personalengpässe und Qualifizierung. Wesentliche Veränderungen entstehen für Unternehmen aber auch im Vertrieb, beim Absatz und im Marketing. Ältere Konsumenten gewinnen flächendeckend an Bedeutung für Unternehmen im Konsumgüterbereich. Aber auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die auf die sog. „best ager“ oder Seniorenwirtschaft setzen, können sich Marktchancen ergeben.
Dieses BF/M-Impulsgespräch möchte die Aufmerksamkeit auf alternde Konsumenten als neue Zielgruppe lenken und Chancen für Unternehmen im Handwerk aufzeigen. Zwei Vorträge aus Forschung und Praxis zeigen die Bandbreite erfolgreicher Lösungsansätze auf der betrieblichen Ebene auf. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit eines intensiven Erfahrungsaustauschs über neue Vertriebs-, Absatz- und Marketinglösungen in einem wachsenden Kundensegment.
Dies möchte das BF/M zum Anlass nehmen, mit Ihnen schon jetzt das Gespräch zu suchen. Experten für dieses Thema werden Dr. Birgit Leick (Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie an der Uni Bayreuth) und Dr. Dirk Haid (HWK für Oberfranken) sein.
Frau Dr. Leick spricht zum Thema „Wie passen sich Unternehmen an den demographischen Wandel an? Beispiele für vertriebs- und absatzseitige Unternehmensstrategien aus aktuellen Forschungsprojekten“
Herr Dr. Haid wird das Thema „Zukunftsmarkt 50plus erschließen – Holzweg oder Königsweg für den Mittelstand in Oberfranken?“ erörtern.
Im Anschluss an den Vortrag sollen die Erfahrungen der Teilnehmer eingehend diskutiert werden.  Hierbei ist auszuloten, ob und welcher Bedarf besteht, eine weitergehende Zusammenarbeit bei diesem Thema anzustreben. Auf Basis dieses ersten Treffens sollen bei Bedarf weitere Arbeitskreise zu diesem Thema in regelmäßigen Abständen stattfinden.

Das Einladungsschreiben mit Faxanmeldung finden Sie hier
Eine Online-Anmeldung ist möglich unter: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/ 


RÜCKBLENDE: 1. Oberfränkischer Personal- und Praxistag 2014
Erwerbsminderung und betriebliche Altersversorgung - rechtliche Grundlagen und aktuelle Umsetzungen

Bayreuth, 23. Januar 2014

In Zusammenarbeit mit dem Verband der Bayerischen Metall- und Elektroarbeitgebern bayme vbm, der IHK für Oberfranken Bayreuth, der BVUK. Gruppe und dem Personet e. V. organisierte das BF/M- Bayreuth für den 23. Januar 2014 den 1. Oberfränkischen Personal- und Praxistag 2014 zum Thema „Erwerbsminderung und betriebliche Altersversorgung – rechtliche Grundlagen und aktuelle Umsetzungen“.

spacer  gesamte Rückblende lesen


1. Oberfränkischer Personal- und Praxistag am 23. Januar 2014
Erwerbsminderung und betriebliche Altersversorgung - rechtliche Grundlagen und aktuelle Umsetzungen

Am 23. Januar 2014 lädt das BF/M seine Mitglieder und Gäste zum 1. Oberfränkischen Personal- und Praxistag 2014 ein. Wir führen diese Veranstaltung in Zusammenarbeit und mit Unterstützung des Vereins PERSONET sowie der IHK für Oberfranken durch.

Termin: Donnerstag, 23. Januar 2014, 13:30 - ca. 18:00 Uhr
Ort: IHK für Oberfranken Bayreuth, Großer Kammersaal, Bahnhofstr. 25, 95444 Bayreuth

Der 1. Oberfränkische Personal- und Praxistag 2014 adressiert die Themenblöcke

"Erwerbsminderung und betriebliche Altersversorgung - rechtliche Grundlagen und aktuelle Umsetzungen"

Mit dieser Veranstaltung wollen wir Ihnen eine praxisorientierte Austausch- und Kontaktplattform zu den personalrelevanten Herausforderungen in Oberfranken anbieten.  Die detaillierte Tagesordnung inklusive Titel der vereinbarten Referate entnehmen Sie bitte der Agenda.

Wir würden uns über eine Teilnahme sehr freuen. Bitte teilen Sie uns diese bis Freitag, 17. Januar 2014 per E-Mail oder Anwortformular mit.


Öffentlicher Gastvortrag am 15. Januar 2014
Eigenkapitalfinanzierung und Börsennotierung am Beispiel der telegate AG

Am 15. Januar 2014 laden das BF/M, der Lehrstuhl BWL I sowie die Forschungsstelle für Bankrecht und Bankpolitik zu einem Gastvortrag mit dem Thema "Eigenkapitalfinanzierung und Börsennotierung am Beispiel der telegate AG" ein. Referent ist Ralf Grüßhaber, Finanzvorstand der telegate AG, Martinsried bei München. 

Der Vortrag mit Diskussion ist öffentlich und wir würden uns freuen, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Termin: Mittwoch, 15. Januar 2014, 12:00 - 14:00 Uhr
Referent: Ralf Grüßhaber, Finanzvorstand der telegate AG, Martinsried bei München
Ort: Universität Bayreuth, Audimax

spacer Veranstaltungsflyer


Rückblende Fachtagung
Nordbayerischer Energietag 2013:
Innovative Wege zur Energieeffizienz -
Ansätze und Erfolgsgeschichten aus der Praxis

Mistelgau, 7. November 2013

Unter dem Thema „Innovative Wege zur Energieeffizienz – Ansätze und Erfolgsgeschichten aus der Praxis“ fand am 7. November der diesjährige Nordbayerische Energietag statt. Bereits zum sechsten Mal luden das BF/M-Bayreuth, das Kunststoff-Netzwerk Franken, die HERMOS AG und die AGO AG gemeinschaftlich nach Mistelgau ein. Mehr als 80 Teilnehmer zeugten von der Relevanz des Themas und machten den Energietag zu einer gelungenen Veranstaltung. Finanziell unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Arbeitgeberverbände bayme vbm. Als Hausherr begrüßte Dieter Herrmanndörfer von der HERMOS AG die Teilnehmer ...

spacer gesamten Rückblick lesen

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier

Video des Lokalsenders "Kulmbach TV" finden Sie hier


Kontakt | Impressum partner